Welches Weinglas fuer welchen Wein

Das Weinglas ist ein unumgänglicher Alltagsgegenstand, den es in vielen verschiedenen Formen und Grössen gibt. Ein besonderes Weinglas wird noch etwas viel besonders, wenn man es personalisiert, um die Markenidentität zu stärken um sich damit von anderen Marken abzuheben. Aber wie wählt man das richtige Weinglas zur passenden Weinsorte aus? Wir offenbaren dir die Geheimnisse jedes einzelnen Glases, damit du Ihren Lieblingswein mit dem passenden Weinglas trinken können und somit das beste Geschmackerlebnis erfahren darfst.

Ein Weinglas wählen, welches deinen Bedürfnissen entspricht

Eine gute Weinverkostung beginnt immer mit der richtigen Wahl des Glases. In der Tat beeinflusst die Wahl des Glases die Vergnügung des Geschmacks und den Genuss der Augen. Zum Beispiel wird die Entwicklung der Aromen eines Weins, welcher in einem Kristallglas serviert wird, intensiver und aromatischer. Zudem bestimmt die Form und Grösse des Weinglases die Entwicklung und die Reaktion des Weins während der Verkostung.

Weinglas mit einem Fuss

Der Fuss des Weinglases erleichtert das Halten des Glases und das Schwenken des Weins. Zudem vermeidet ein Weinglas mit einem Fuss und einem Stil, die Erwärmung des Weins und mögliche Fingerabdrücke auf dem Kelch. Ein Weinglas mit einem Fuss und einem Stiel ist aus diesen Gründen sehr praktisch.

Weinglas mit einer Tulpenform

Die Tulpenform des Weinglases ermöglicht eine bessere Konzentration der Aromen. Das Glas sollte unten am Kelch breit und oben schmal sein.

Weinglas mit einer nach oben verengten Form

Die flüchtigen Aromen des Weins, die beim Kontakt mit Sauerstoff freigesetzt werden, steigen an der Glaswand auf und werden durch die nach oben verengte Form „eingefangen“. So konzentrieren sich die Aromen des Weins.

Weinglas aus Kristallglas

Klassische Weingläser aus Kristallgals erleichtern es, die Farbe des Weins zu beobachten und zu geniessen. Kristallgläser werden im Allgemeinen als hochwertig positioniert, weil sie Glanz, Finesse und Reinheit bringen und optimale Klarheit bieten.

welches weinglas fuer welchen weinwelches weinglas fuer welchen wein

Das Weissweinglas: weder zu gross noch zu klein

Das Weissweinglas sollte weder zu gross noch zu klein sein und werden häufig in kleinbäuchigen Gläsern serviert. Dies ermöglicht:

  • die fruchtigen Aromen zu wahren
  • die Kühle des Weines zu erhalten
  • die Aromen besser zu übermitteln (sogar bei kühleren Temperaturen) wenn das Glas an die Nase geführt wird

Ein Weisswein in einem kleinen Glas ist nicht sehr ausdrucksstark, behält aber seine Lebendigkeit im Mund, während seine Aromen in einem grossen Glas sofort singender und anregender sind, aber nach einigen Minuten der Verkostung abfallen können. Wichtig ist die leicht konische Schulter des Glases, die dem Wein im Glas den Raum gibt, sich zu drehen, um die Aromen freizusetzen zu können und zu intensivieren.

Das Roséweinglas: dünn und mittelgross

Der Roséwein ist zur Zeit hoch im Kurs. Diesen Wein wollte man am besten in hohen und dünnen Weingläsern geniessen. Durch Weingläser, welche oben enger sind wird dieser fruchtige und blumige Wein so entfaltet, dass all diese Aromen direkt im Mund entfaltet werden können.

Das Rotweinglas: rund und voluminös

Einen Rotwein geniesst man am besten in einem grossen Weinglas. Dies ermöglicht, dass der Wein mit viel Sauerstoff versetzt wird und somit sich sein Aroma entfalten kann. Das Rotweinglas ist vorzugsweise voluminös, gewölbt und mit einer breiten Öffnung. Rotweine werden häufig in weitbäuchigen Weingläser serviert. Dies ermöglicht:

  • die verbesserte Übermittlung von den Aromamischungen, wenn das Glas weit von der Nase entfernt ist
  • eine grössere Fläche damit die Ethanoldämpfe besser verdampfen
  • dass die Verkostung durch die grössere Öffnung milder ausfällt

Auf diese Weise kommt der Wein mit einer ausreichenden Menge an Sauerstoff in Kontakt, was die Entwicklung seiner holzigen und würzigen Basisnoten ermöglicht.

Das Sektglas: elegant und fein

Das klassische Sektglas ist ein hohes, schlankes Glas mit einem dünnen Stiel. Der reduzierte Durchmesser des Glases reduziert den Verlust von Blasen aus Champagner oder Schaumwein wie Prosecco. Ausserdem können sich bei einer leicht gewölbten Form die Blasen spiegeln und die Aromen perfekt entfalten.

DEIN WEINGLAS PERSONALISIEREN

Die Einzigartigkeit jedes Weinglases trägt zum Bild der Exklusivität jedes Weins bei. Deshalb ermöglicht Ihnen ein mit dem Logo deines Weinkellers oder deines Unternehmens personalisiertes Weinglas, den einzigartigen Geschmack Ihres Jahrgangs hervorzuheben. Zudem hilft dir ein personalisiertes Glas, sich von deinen Mitbewerbern zu unterscheiden und die Kundenbindung zu stärken. Dein Wein ist einzigartig, also trinkst ihn in einem einzigartigen Glas!

Das Beispiel von La Grappe:

Fabian und Christopher gründeten La Grappe, ein Abo-Konzept, um die besten Weine des Wallis in der Schweiz zu entdecken und lokale Winzer zu unterstützen. Jeden Monat erhaltest du deine Box nach Hause und verkosten speziell ausgewählte Weinflaschen. Mit 3 Formeln zur Auswahl, wirst du nicht enttäuscht sein! Auch, wenn es um die Verkostung in personalisierten Weingläsern geht. Das Team von La Grappe hat das Glasmodell Robusto gewählt, um jeden Wein und seine Marke hervorzuheben! Weitere Informationen findest du unter lagrappe.ch.

Personalisiertes Weinglas auf Glassmania von La GrappePersonalisiertes Weinglas auf Glassmania von La Grappe
Fabian & Christopher mit personalisierten Weinglas © La Grappe